FH_logo2FH_TopBild1
 
Erweiterte Suche
 Informationen für:
 Fluggesellschaften
 Piloten
 Geschäftskunden
 Fluggäste
 Allgemeine Informationen
  Ausbau
  Pressemitteilungen
  Standort Braunschweig
  Zahlen Daten Fakten
  Aktuelles
  Historie
  Unternehmen
  Forschung
  Vereine
  Links
  Kontakt
  Impressum
Öffentliche Besucherführungen als neuer Service der Flughafen Braunschweig-Wolfsburg GmbH

Der Flughafen Braunschweig-Wolfsburg ist Verkehrsflughafen und Forschungsflughafen zugleich. Mit rund 32.000 Flugbewegungen und mehr als 180.000 Passagieren jährlich ist er attraktiver und leistungsfähiger bewährter Partner im Geschäftsreiseverkehr.

Diese Infrastruktureinrichtung wird ergänzt durch den Forschungsflughafen. Dieser Begriff beschreibt in idealer Weise das, was unseren Standort ausmacht: die effektive Verbindung von Forschung, Wissenschaft, Unternehmen und Luftverkehr. Hier wird ein Mehrwert geschaffen, der weit über die Einzelleistungen hinausgeht.

Wenn Sie sich einen Überblick über die Abläufe an unserem Regionalflughafen machen wollen und spannendes über den Standort "Forschungsflughafen" erfahren möchten, laden wir Sie gerne zu einer kostenlosen Führung über das Gelände des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg ein.

Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Bei eingeschränkter Mobilität bitten wir Sie bei Anmeldung um einen entsprechenden Hinweis.

Öffentliche Besucherführung am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg
Termin:
jeder erste Mittwoch im Monat (außer an Feiertagen), 14:30 Uhr. Ab März 2014 beginnen die Führungen um 14:30 Uhr!
Wo:
Flughafen Braunschweig-Wolfsburg GmbH, Lilienthalplatz 5, 38108 Braunschweig

Treffpunkt ist der Eingang des Flughafenhauptgebäudes.

Bitte halten Sie an dem Besuchstag einen gültigen Lichtbildausweis bereit (erforderlich ab 16 Jahren).

Sollte ein Termin bereits mit 20 Besuchern ausgebucht sein, bitten wir Sie, sich für einen anderen Termin anzumelden.

Mittwoch, 3. September 2014 (leider bereits ausgebucht)
Hinweis: Getränke über 100 ml, spitze Gegenstände und sonstige gefährliche Gegenstände (z.B. Waffen) dürfen zur Besucherführung nicht mitgenommen werden.